Skifahren im Bayerischen Wald für Fortgeschrittene

Die zahlreichen Berge und Hügel im Bayerischen Wald, die in der Sommerzeit zum Wandern einladen, verwandeln sich in der Winterzeit zu wunderbaren Skipisten und sind deshalb das Ziel zahlreicher Wintersportler. Der Bayerische Wald ist gerade deshalb bekannt geworden, weil dort eine hohe Schneesicherheit besteht. Egal ob Langlaufen, Skifahren oder Schneeschuhwandern, die Winterzeit im Bayerischen Wald ist ideal für Fans der kalten Saison. Einige Wintersportgebiete veranstalten Neujahrsrodeln, bieten eigene Kinderprogramme und Skifasching an und haben regelmäßig Skikinderfeste auf dem Veranstaltungskalender stehen. Viele Urlaubsunterkünfte, wie beispielsweise Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen usw. sorgen beim Skifahren im Bayerischen Wald dafür, dass man den Winterurlaub in Bayern im stilvollen und gepflegten Ambiente genießen kann. Mit modernen Skiliftanlagen gelangt man ganz bequem zum Gipfel des höchsten Bergs im Bayerischen Wald.

Die besten Regionen zum Skifahren im Bayerischen Wald

Mit 1.456 Metern ist der Große Arber, der höchste und schneesicherste Berg vom Bayerischen Wald. Dort finden Skifans, Pisten verschiedener Schwierigkeitsgraden und Längen, mit wunderschönen Ausblicken auf dem Böhmerwald und dem Bayerischen Wald. Mit der modernen 6er Gondelbahn und den 6er Sesselbahnen sind Urlauber, in ein paar Minuten unterhalb des Berggipfels. Die Arber Bergbahn ist das ganze Jahr über geöffnet und Interessierte stehen dort mehr als 10 Skischulen zur Verfügung. Diese Schulen bieten Skiunterricht im Langlauf, im Snowboarden, Carving und im Alpinen Skilauf für Profis und Anfänger in jeglichen Altersstufen. Wer keine Skiausrüstung zur Verfügung hat, kann sich in den Ortsansässigen Skiverleihen oder in den Skischulen eine ausleihen. Außerdem hat man die Möglichkeit beim Skifahren im Bayerischen Wald, über eine schöne Tourenabfahrt in das fünf Kilometer entfernte Bodenmais abzufahren.

Das Wintersportgebiet Hohen Bogen befindet sich in der Nähe vom Wallfahrtsort Neukirchen im Bayerischen Wald. Viel Spaß finden Snowboarder und Urlauber beim Skifahren im Bayerischen Wald, auf 6 Kilometer beleuchteter und langer Flutlicht Skipiste am Hohen Bogen. Die Winterrodelbahn mit Schlittenverleih ist ebenso beleuchtet und 3 urige Skihütten laden zur Einkehr ein. Für Familien ist dieses Wintersportgebiet durch seine preiswerten Unterkünfte, günstigen Skiliftkarten, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und guter Übersichtlichkeit besonders geeignet. Kinder können am Brünnlhang, das Skifahren sicher üben und erlernen. Eine Skisprunganlage ermöglicht einen gesicherten Flug über 150 Meter. 2 Snowboard- sowie Skischulen befinden sich im Ort und bieten Unterricht an. Auf dem Berggipfel genießen Touristen einen traumhaften Ausblick, unter anderen auf den Voithenberg, Großer Arber und Kaitersberg. Beschneiungsanlagen sorgen für optimales Skivergnügen. Ein großes Highlight ist die jährliche Veranstaltung, Dance on Snow an der Talstation von der Hohenbogenbahn.